Von wegen sinkende Flüchtlingszahlen: Hannover baut weitere Flüchtlingsheime

Es ist ein von Gutmenschen und Lügenmedien gern hochgehaltenes Argument: “Die Flüchtlingszahlen sinken, es kommen kaum noch Flüchtlinge nach Deutschland. Außerdem würden doch Flüchtlinge ohne Bleiberecht abgeschoben.”

Daß das bei den Haaren herbeigezogen ist, belegt die Tatsache, daß die Stadt Hannover nun nach neuen Standorten für weitere Flüchtlingsheime sucht, wie die HAZ berichtet:
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Neue-Unterkuenfte-fuer-Fluechtlinge-noetig-in-Hannover

Wöchentlich kommen weiterhin zwischen 40 und 50 neue Flüchtlinge aus den Krisengebieten der Welt nach Hannover. Weil die Unterkünfte knapp werden, plant die Stadt neue Standorte. Von angeblichen Überkapazitäten an den bisherigen Standorten oder gar Leerstand könne keine Rede sein, sagte der zuständige Koordinator der Stadt, Marc Schalow, am Mittwoch im Bauausschuss des Rates: „Wir brauchen jede Einrichtung bis auf den letzten Platz.“

Wir dürfen uns also auf weitere Bereicherung einstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.