Lehrte: Öffentlichkeitsfahndung! Unbekannter belästigt zwei Kinder – Wer kennt den Täter?

Hannover – Die Polizei sucht mithilfe einer Phantomzeichnung einen Mann, der im Verdacht steht, sexuelle Handlungen vor zwei zwölfjährigen Mädchen auf einem Bahnsteig am Bahnhof Lehrte vorgenommen zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die beiden Kinder am 27.09.2017, gegen 14:00 Uhr, auf dem Bahnsteig 13 auf einen Zug gewartet. In ihrer Nähe befand sich ein dunkelhäutiger Mann, der die Mädchen ansah und an seinem Geschlechtsteil manipulierte.

Aufgrund der Angaben der beiden Kinder hat die Polizei ein Phantombild des Täters anfertigen lassen und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Gesuchte ist zirka 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur und schwarzafrikanischer Erscheinung. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Basecap, einen gräulich-schwarzen Hoodie mit einem orangefarbenen Shirt darunter, verwaschene, weit geschnittene Jeans und Turnschuhe.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.

2 Antworten auf „Lehrte: Öffentlichkeitsfahndung! Unbekannter belästigt zwei Kinder – Wer kennt den Täter?“

  1. Natürlich kann es nicht Aufgabe der Bürger sein, den Dreck anderer Leute” wegzumachen. Allerdings finden solche Aktionen (wie z.B. Picobello im Saarland) vielerorts statt und meist werden sogar Schulkinder aufgefordert, sich an solchen Säuberungsaktionen zu beteiligen. Wenn allerdings die AfD dazu aufruft, steht zu befürchten, dass die Antifa selbst die Müllsammler belästigen wird. diploma online

  2. Sie (die linken Chaoten) haben doch keine Argumente mehr. Jetzt heißt”s zu retten, was noch zu retten ist. Man tritt mit solchen Aussagen die Flucht nach vorne an wenn auch nur Hirnverbrannte verstehen mögen, wie sie diese Behauptungen begründen wollen. Henry Kissinger sagte einmal: Hinter den Sloagans herrscht ein intellektuelles Vakuum. Wenn ich mir Özis (nicht zu verwechseln mit dem Eismenschen) letzten theatralischen Auftritt im BT anschau, wo er wie ein Hauptschüler, der glaubt, nach dem ersten Staatskunde-Unterricht der Welt ein Loch reißen zu können, die AfD als unpatriotisch und Heimatverräter bezichtigt, zeigt das nur die Verzweiflung dieses Politclowns und seiner Beifall klatschenden Fraktion. Will sich staatsmännisch geben, kann aber rhetorisch einer Alice Weidel nicht mal das Wasser reichen. Ausser Unruhe stiften, Proteste organisieren und kleine Kinder belästigen haben die Grünen nichts zu bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.