Grundgesetz Artikel 3: Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich!

Altenas Bürgermeister Hollstein

Dem Mann, der diesem CDU-Bürgermeister eine Schramme verpasst hat, wird übrigens versuchter Mord vorgeworfen. Dem Angreifer von Burgwedel, der einer jungen Frau auflauerte und so auf sie einstach, dass die Milz und Teile der Bauchspeicheldrüse entfernt werden mussten, wird hingegen „nur“ gefährliche Körperverletzung unterstellt.

Vivien, 24-jähriges Migrantenopfer aus Burgwedel

Man muss sich daher ernsthaft fragen: Sind vor dem Gesetz wirklich alle Menschen gleich?

ACHTUNG: Gefälschte „Bürgerprotest Hannover”-Facebookseiten zu finden!

In letzter Zeit tauchen immer wieder Facebook-Seiten auf, die Ähnlichkeiten zu unserer aufweisen. Teilweise wird unser Logo oder eine abgewandelte Version, z.B. eine Grafik unseres YouTube-Kanals, genutzt.

Auch ähnliche Namen werden verwendet.

Wir warnen alle Leser davor, diesen Seiten zu folgen oder dort zu agieren.
Unbekannte versuchen auf diese Weise an Informationen über euch zu gelangen und sie gegen euch einzusetzen.

Bitte teilt diese Meldung und informiert eure Freunde und Bekannte.

Es gibt nur einen echten Protest in Hannover!

Euer Bürgerprotest Hannover Orga-Team

Burgwedel: Syrer sticht 24-Jährige nieder

Merkelsche Bereicherung jetzt auch in Großburgwedel / Region Hannover.

Wie die HAZ Sonntagmittag von der Polizei erfahren hat, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter und seinen Begleitern um Flüchtlinge aus Syrien.

KANDEL ist überall!
Schütz endlich unsere Frauen!
GRENZEN DICHT, Flüchtlingsdarsteller sofort abschieben!

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Burgwedel-Messerstecherei-vor-Edeka-Supermarkt-bei-Hannover

Lehrte: Öffentlichkeitsfahndung! Unbekannter belästigt zwei Kinder – Wer kennt den Täter?

Hannover – Die Polizei sucht mithilfe einer Phantomzeichnung einen Mann, der im Verdacht steht, sexuelle Handlungen vor zwei zwölfjährigen Mädchen auf einem Bahnsteig am Bahnhof Lehrte vorgenommen zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die beiden Kinder am 27.09.2017, gegen 14:00 Uhr, auf dem Bahnsteig 13 auf einen Zug gewartet. In ihrer Nähe befand sich ein dunkelhäutiger Mann, der die Mädchen ansah und an seinem Geschlechtsteil manipulierte.

Aufgrund der Angaben der beiden Kinder hat die Polizei ein Phantombild des Täters anfertigen lassen und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Gesuchte ist zirka 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur und schwarzafrikanischer Erscheinung. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Basecap, einen gräulich-schwarzen Hoodie mit einem orangefarbenen Shirt darunter, verwaschene, weit geschnittene Jeans und Turnschuhe.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.