21. Kundgebung Bürgerprotest Hannover

fb_timelineWir feiern 2 Jahre Protest auf der Straße in Hannover!
Wir feiern 2 Jahre Widerstand!

Wir sehen uns am MONTAG, den 16.01.17 um 19 Uhr auf dem Georgsplatz in Hannover.

Der Spaziergang nimmt folgenden Verlauf: Georgsplatz (Auftaktkundgebung) – Baringstr. – Osterstr. – Platz der Weltausstellung – Karmarschstr. – Kröpcke – Georgstr. – Georgsplatz (Abschlusskundgebung)

Eure geplanten Redebeiträge sind immer willkommen, aber wir bitten Euch, diese bis spätestens Freitag, den 13.01.17 18:00 Uhr bei der Orga anzumelden, über Facebook https://www.facebook.com/BuergerprotestHannover/, unserer Website http://buergerprotest-hannover.de/, über vk https://vk.com/buergerprotesthannover oder per eMail orga@buergerprotest-hannover.de

Es gibt wie immer ein offenes Mikro, also nur Mut und zeigt Gesicht, Ihr seid nicht alleine!

Natürlich haben wir immer auch ein offenes Ohr für Eure Sorgen, Änderungsvorschläge und neue Ideen. Sprecht uns einfach an.

Ladet Freunde und Familie ein, erzählt es weiter, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Euer Orga-Team

Bitte beachtet folgende Punkte:
– das Mitführen von Waffen, dazu gehören: Pfefferspray, Tierabwehrspray, Taschenmesser, Schlagstöcke, Quarzhandschuhe etc., ist verboten!
– das Verwenden von Laserpointern ist strengstens untersagt!
– Es besteht absolutes Vermummungsverbot!
– Den Anweisungen des Orga-Teams, der Ordner und der Polizei ist Folge zu leisten!
– Für Demoteilnehmer besteht während der Veranstaltung Alkoholverbot!
– Wir bitten Euch darum, nicht alkoholisiert an der Veranstaltung teilzunehmen!
– Erlaubt sind PET Flaschen
– Fahnen aller Nationalitäten/Deutschlandfahnen sind erlaubt
– Fahnen die mit dem 3. Reich in Verbindung gebracht werden können, sind verboten!
– die Fahnenstangen dürfen einen Durchmesser von 3 cm nicht überschreiten und müssen aus Weichholz bestehen. Das Mitführen von Fahnen- oder Transparentstangen aus Metall oder Bambus ist untersagt!
– keine Symbole/ sichtbare Tattoos verfassungswidriger Organisationen, egal welcher politischen Richtung
– das Tragen von Kleidung mit einschlägiger Symbolik gegenüber Staat und Polizei ist verboten
– Ausrufe, wie Salafisten….. und Antifa….. wollen wir nicht hören, auch wollen wir keine Hetze gegen Personen und Bevölkerungsgruppen hören! Der öffentliche Frieden ist zu wahren
– keine Aufrufe zu Gewalt oder Willkürmaßnahmen
– Alle Teilnehmer sollen/müssen zu einem friedlichen und geordneten Versammlungsablauf beitragen!

Wer gegen oben genannte Auflagen verstößt, muss mit sofortigen Maßnahmen durch Ordner und Polizei (bis hin zu Platzverweisen oder Festnahmen) rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.