Mehr Polizei für Niedersachsens Sicherheit

Am Donnerstag, 27.10.2016, wird der Niedersächsische Landtag einen Antrag (Drs. 17/4958) abschließend beraten, in dem es um eine Personalaufstockung und somit einer Entlastung der Beamten der Niedersächsischen Polizei geht.

Da der zuständige Ausschuss dem Landtag empfohlen hat, den Antrag abzulehnen (Drs. 17/6686), wird der Landtag dieser Empfehlung höchstwahrscheinlich folgen.

Niedersachsens Polizisten werden somit weiterhin nicht entlastet werden. Ein Unding, wenn man die erhöhte Sicherheitslage und die vielen Überstunden der Polizeibeamten berücksichtigt.

Interessant ist auch die Begründung zu diesem Antrag.
Hier einige Auszüge:
Die Sicherheitslage in Niedersachsen ist angespannt. Die Aufgaben und Bedrohungen, die unsere Polizistinnen und Polizisten bewältigen müssen, sind in den letzten Jahren beständig gestiegen.
… Die islamistische Terrorgefahr, politischer Extremismus, organisierte Kriminalität und Clankriminalität, durchreisende Banden, … und die Flüchtlingskrise überfordern trotz beispiellosen Engagements mehr und mehr die Leistungsfähigkeit unserer Polizei.
… Polizistinnen und Polizisten beklagen einmütig, dass sie „nicht mehr aus den Stiefeln“ herauskämen. Die zunehmende Gewalt gegen Polizeibeamtinnen und -beamte und die von ihnen teilweise tagtäglich erlebte Missachtung, insbesondere gegenüber Polizistinnen, zermürbt diese Staatsdiener.

WIR FORDERN: MEHR PERSONAL UND BESSERE AUSRÜSTUNG FÜR UNSERE POLIZEI!

Hier geht es zu dem Antrag: klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.