Infostand in Langenhagen

Erneut haben wir uns heute aufgemacht, um die Bürger in der Region Hannover über die katastrophale Politik in diesem Land und natürlich auch über uns zu informieren.

 

Diesmal stand die Stadt Langenhagen auf unserer Agenda. Nachdem wir um 11 Uhr unseren nigelnagelneuen Infostand aufgebaut haben, gab es an unserem Stand kein halten mehr – pausenlos informierten sich neugierige Bürger über den Bürgerprotest Hannover.

Es entstanden einige interessante Gespräche – ganz besonders bleibt uns eine Unterhaltung mit einer aramäischen Christin aus dem Irak in Erinnerung, die uns Ihr Leid von der Verfolgung und Ermordung Ihrer Familie durch Islamisten erzählte. Als Sie uns Gottes Segen und viel Erfolg wünschte, musste der ein oder andere der Zuhörer doch ein Tränchen wegdrücken.

Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung, diesmal wieder ohne irgendeine Störung der SAntifa. Wir freuen uns, einmal mehr neue Teilnehmer auf unserer kommenden Kundgebung begrüßen zu können.

27. Kundgebung Bürgerprotest Hannover

Mord und Totschlag, wo man hinschaut.
Islamische Feste an jeder Ecke.

Wollt Ihr Euch wirklich Eure Freiheit, Sicherheit und Kultur nehmen lassen?
Steht auf und wehrt Euch! Kämpft für unser Land und unsere Werte!

Wir sehen uns am MONTAG, den 19.06.17 um 19 Uhr auf dem Georgsplatz in Hannover.

Der Spaziergang nimmt folgenden Verlauf: Georgsplatz (Auftaktkundgebung) – Baringstr. – Osterstr. – Platz der Weltausstellung – Karmarschstr. – Kröpcke – Georgstr. – Georgsplatz (Abschlusskundgebung)

Eure geplanten Redebeiträge sind immer willkommen, aber wir bitten Euch, diese bis spätestens Freitag, den 16.06.17 18:00 Uhr bei der Orga anzumelden, über Facebook https://www.facebook.com/BuergerprotestHannover/, unserer Website http://buergerprotest-hannover.de/, über vk https://vk.com/buergerprotesthannover oder per eMail orga@buergerprotest-hannover.de

Wenn es die Zeit zulässt, gibt es wie immer ein offenes Mikro, also nur Mut und zeigt Gesicht, Ihr seid nicht alleine!

Natürlich haben wir immer auch ein offenes Ohr für Eure Sorgen, Änderungsvorschläge und neue Ideen. Sprecht uns einfach an.

Ladet Freunde und Familie ein, erzählt es weiter, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Euer Orga-Team
„27. Kundgebung Bürgerprotest Hannover“ weiterlesen

Migrantenkriminalität: „Karte der Schande“ und „Schandtat-Alarm-Button“

Ab heute gibt es auf dieser Seite die „Karte der Schande“,  in der sämtliche Migrantenkriminalität , insbesondere aus der Region Hannover, verzeichnet wird.

Dazu gibt es den „Schandtat-Alarm-Button“, den ihr oben rechts auf dieser Seite findet. Durch ihn gelangt ihr zu einem Formular, über das ihr uns schnell und einfach Migrantenkriminalität melden könnt.

Mit dieser einfachen Aktion wollen wir einen Gegenpol zur gleichgeschalteten, schönschreibenden Lügenpresse schaffen.

map loading

Karte | Online Landkarte selber erstellen

 

Infostand in Wunstorf

Erneut haben wir heute unseren Infostand in der Region Hannover aufgebaut.

Unser Stand vor dem Angriff

Diesesmal stand die Stadt Wunstorf auf unserem Plan, um dort die Bürger über unsere Protestbewegung zu informieren. Aufgrund des superschönen Wetters und einem Flohmarkt auf dem Marktplatz vor der Stadtkirche, flanierten viele Menschen auch an unserem Stand vorbei, mit denen wir ins Gespräch kamen. Es fand ein reger Meinungsaustausch statt. Interessant war ein Gespräch mit türkischen Patrioten, die derselben Meinung sind wie wir. An dieser Stelle einen patriotischen Gruß an Euch, wir sehen uns am 22. Mai auf dem Georgsplatz.

Unser Stand direkt nach dem Angriff

Eine lustige Situation entstand direkt nach dem Aufbau unseres Standes: Ein Herr, der sich uns als „der Ratsherr“ vorstellte, wollte uns vom Platz vertreiben mit der Bergündung, daß wir falsch stünden. Als wir ihm unmissverständlich zu verstehen gegeben haben, daß wir wie beantragt stehen würden, zog er von dannen. Keine 10 Minuten später fuhr ein Streifenwagen vor; die Beamten stellten fest, daß wir völlig korrekt unseren Stand aufgebaut haben und wünschten uns ein gutes Gelingen.

Die Polizei war schnell vor Ort und fahndete nach der Demokratiefeindin

Ein wenig Aufregung gab es kurze Zeit später, als eine anscheinend geistig Verwirrte unseren Stand angegriffen hatte. Sie schrie etwas von „Nazis“ und „Faschisten“ und schmiss unseren Tisch um, auf dem unser Informationsmaterial lag. Bei dem Versuch, diese verwirrte Person von unserem Stand abzuschirmen, wurde ein Orgamitglied von dieser getreten und leicht verletzt. Als sie die umstehnden Passanten zur Hilfe aufrief und forderte „diese Nazis doch totzuschlagen“, vertrieben sie sie stattdessen. Hier auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Wunstorfer Bürger für ihr beherztes Eingreifen und die uns entgegengebrachte Solidarität. Die kurze Zeit später eintreffenden Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige auf und schützten von diesem Zeitpunkt an uns und unseren Stand vor eventuellen weiteren Demokratiefeinden.

Auch dieser Infostand war wieder sehr erfolgreich und wir danken allen Interessierten für die netten Gespräche.