Unterstützt Ester Seitz und „Karlsruhe wehrt sich“ bei der Karlsruher Offensive !

Alle Informationen hier:

Die Liveaufnahmen des Rechtsbruches der Ordnungsbehörden:

Karlsruher Offensive: 7 Tage Protest vor dem Ordnungsamt
Vom Montag, 27.3. bis zum Sonntag, 2.4. demonstrieren wir eine Woche lang vor dem Ordnungsamt Karlsruhe gegen die jüngsten Ereignisse am 11. März!
**Wochenplan**
Montag (27.3.) und Dienstag (28.3.): Offene Veranstaltungen, ab 17 Uhr – kommt zahlreich vor das OA in Karlsruhe (Kaiserallee 8, KA), wir sind bis 22 Uhr da.
Einzel-Veranstaltungen: www.montag.ester-seitz.de und www.dienstag.ester-seitz.de
Mittwoch (29.3.) bis Samstag (1.4.): Andere Aktionsform, nur nach interner Absprache, wer mitmachen will bitte Mail an offensive@ester-seitz.de. Livestream: Jeden Tag durchgehend zu den angegebenen Zeiten auf www.ester-seitz.de!
Einzel-Veranstaltungen: www.mittwoch.ester-seitz.de; www.donnerstag.ester-seitz.de; www.freitag.ester-seitz.de; www.samstag.ester-seitz.de
Sonntag (2.4.) um 14.30 Uhr: Offene Veranstaltung, Abschlusskundgebung der Karlsruher Offensive – kommt zahlreich vor das OA in Karlsruhe (Kaiserallee 8, KA) – wir sind bis 22 Uhr da.
Veranstaltung: www.sonntag.ester-seitz.de
*****
Veranstaltung samt genauer Beschreibung: www.kws.ester-seitz.de
Komplette Rede von gestern Abend: https://www.facebook.com/esterseitz.ger/videos/414867875517782/
Wer, wenn nicht du? Wann, wenn nicht jetzt? Video: https://www.facebook.com/esterseitz.ger/videos/414858098852093/!

„Merkel kann´s nicht richten, und Schulz wird uns vernichten!“ ist das neue Motto des Bürgerprotest Hannover.

69 mutige Bürger fanden sich heute auf dem Georgsplatz ein, um gegen die fatale Migrationspolitik der Bundesregierung, gegen soziale Ungerechtigkeiten, gegen das Meinungsdiktat und gegen die Islamisierung unseres abendländischen Europas zu protestieren!

Dabei trug unser Informationsstand in Lehrte schon die ersten Früchte, und so konnten wir einige Lehrter, die aufgrund unserer Aufklärungsaktion wachgerüttelt wurden, zum ersten mal auf unserer Veranstaltung begrüßen.

Zwischen ausdrucksstarken Reden absolvierten wir unseren Spaziergang störungsfrei, auch deshalb, weil das Gegendemochen der Antifa trotz Aufrufes wieder einmal sehr klein ausfiel.
Auch das Wetter spielte mit, und so blieb es trocken, obwohl der Wetterdienst Regen vorausgesagt hatte.

Insgesamt war es eine abgerundete und gelungene Veranstaltung.

Fakenews oder Postfaktisch? Das ist hier die Frage! Stimmen Sie ab!

 

Heute in der HAZ / Lokalteil Lehrte:

Da wird aber auch alles durcheinander gewürfelt – Neonazis, Pegida, Reichsbürger … Nur die besorgte Bürgerin, wohl eine Verschwörungstheoretikerin, steht auf der anderen Seite.
Das ist allerhöchster, gut recherchierter Qualitätsjournalismus!
Respekt, liebe HAZ!

Sind das schon Fakenews, oder geht das noch als Postfaktisch durch?
Herr Maas und Ihre Wahrheitsbehörde, bitte übernehmen Sie!

Artikel in der HAZ: Fakenews oder Postfaktisch?
Reload

Enter the code

Voller Erfolg unseres Info-Standes in Lehrte

Heute haben wir vor dem CityCenter in #Lehrte vorbeikommende Passanten über die Zustände in diesem Land informiert und für die deutsche Widerstandsbewegung – respektive dem Bürgerprotest Hannover – geworben.

Erstaunlich viele Menschen nahmen unser Angebot an und statteten sich mit Infomaterial aus.
Bemerkenswert ist, daß viel mehr Bürger über die schlimmen Zustände in unserem Land Bescheid wissen, als uns zunächst klar war.
Die große Anzahl würde gerne auf die Straße gehen, hat bisher nur nicht gewusst wie und wo – ein klares Signal an uns, in Zukunft häufiger ähnliche Aktionen zu starten.

Erwähnenwert ist auch die entspannte Atmosphäre, in der wir uns heute mit den Lehrter Bürgern unterhalten konnten – die kriminelle Antifa hat von unseren Stand nichts mitbekommen und hat so ihre „Antifaschistische Aktion“ verschlafen. Somit war auch keinerlei Polizeiaufgebot notwendig.

Last but not least möchten wir uns bei der Stadt Lehrte bedanken, die sehr kooperativ schnell und unbürokratisch die Genehmigung für unseren Stand erteilt hat.

23. Kundgebung Bürgerprotest Hannover


Was muss alles noch passieren, bis die Schlafschafe endlich aufwachen?

Wir sehen uns am MONTAG, den 27.02.17 um 19 Uhr auf dem Georgsplatz in Hannover.

Der Spaziergang nimmt folgenden Verlauf: Georgsplatz (Auftaktkundgebung) – Baringstr. – Osterstr. – Platz der Weltausstellung – Karmarschstr. – Kröpcke – Georgstr. – Georgsplatz (Abschlusskundgebung).

Eure geplanten Redebeiträge sind immer willkommen, aber wir bitten Euch, diese bis spätestens Freitag, den 24.02.17 18:00 Uhr bei der Orga anzumelden, über Facebook https://www.facebook.com/BuergerprotestHannover/, unserer Website http://buergerprotest-hannover.de/, über vk https://vk.com/buergerprotesthannover oder per eMail orga@buergerprotest-hannover.de
Es gibt wie immer ein offenes Mikro, also nur Mut und zeigt Gesicht, Ihr seid nicht alleine!

Natürlich haben wir immer auch ein offenes Ohr für Eure Sorgen, Änderungsvorschläge und neue Ideen. Sprecht uns einfach an.

Ladet Freunde und Familie ein, erzählt es weiter, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Euer Orga-Team

„23. Kundgebung Bürgerprotest Hannover“ weiterlesen

Richtigstellung zum Artikel der HAZ vom 2.2.2017 „Anhänger von Pegida unter Verdacht“

OFFENER BRIEF

Richtigstellung zum Artikel der HAZ vom 2.2.2017 „Anhänger von Pegida unter Verdacht“

HAZ vom 2.2.2017
HAZ vom 2.2.2017

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung ist einmal mehr über das Ziel hinausgeschossen und hat ihrer Leserschaft einen völlig unzureichend recherchierten Artikel präsentiert. Für 483,60 Euro jährlich können Sie die HAZ abonnieren, aber für das „bisschen Kohle“ kann man natürlich nicht verlangen, umfassend und korrekt informiert zu werden. Was will man auch von einem Schmierenblättchen erwarten, dass von der SPD kontrolliert wird (Madsack – und damit die HAZ – ist in Form einer GmbH & Co. KG organisiert. Komplementärin ist die Dr. Erich Madsack GmbH, größte Kommanditistin ist das Medienbeteiligungsunternehmen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mit einem Anteil von 23,1%)? Die „Zeitung“ behauptet in ihrer Ausgabe, der Bürgerprotest Hannover habe enge Beziehungen zu rechtsradikalen Kreisen.

Sie stützt ihre Behauptung im Wesentlichen darauf, dass im Jahre 2015 der rechtsradikale Markus J. bei uns gesprochen hat. Es ist korrekt, dass J. im Jahre 2015 bei uns gesprochen hat. Zu dieser Zeit durfte bei uns jeder sprechen, da wir weder die Reden noch die Redner vorab kontrolliert haben, um den Vorwurf einer Zensur zu vermeiden. Wir stehen ein für Demokratie und Meinungsfreiheit; eine Zensur würde diesem Gedanken entgegenstehen.

Leider erwies sich das als fatal, denn nicht selten wurde von rechtsradikalen Strukturen versucht, den Bürgerprotest Hannover – damals noch PEGIDA Hannover – zu unterwandern. Da das Orgateam des Bürgerprotest Hannover aus Personen der bürgerlichen Mitte besteht und eben keine Verbindungen zu rechtsextremen Gruppierungen hat, waren uns weder Markus J. noch andere Personen dieser Szene bekannt. Ansonsten hätten wir schon damals entsprechend reagiert. Inzwischen prüfen wir unsere Redner vorab, ob sie irgendwelchen radikalen oder verfassungsfeindlichen Organisationen angehören, auch wenn dieses Vorgehen dem Grundsatz der Meinungsfreiheit widerspricht.

Bereits Ende 2015 haben wir Herrn J. und seiner Anhängerschaft ein Teilnahmeverbot unserer Veranstaltungen ausgesprochen. Auch distanzieren wir uns ausdrücklich vom Extremismus – egal ob von rechts oder links – und verurteilen die mutmaßlichen Planungen des Herrn J. aufs Schärfste.

Wir sind glühende Demokraten und achten und verteidigen das Grundgesetz! Dennoch ist es nie auszuschließen, dass entsprechende Personenkreise auf öffentlichen Veranstaltungen wie einer Kundgebung auftauchen. Auch kann nicht gänzlich verhindert werden, dass entsprechende Personen beim offenen Bürgermikrofon etwas sagen, was nicht unseren Grundsätzen entspricht. Wir versuchen hier immer, solche Personen rechtzeitig zu erkennen und ihnen die Teilnahme an unseren Kundgebungen zu untersagen.

Das alles hätte die HAZ ganz einfach recherchieren können, indem man uns um eine Stellungnahme gebeten hätte, wie man es von investigativem Journalismus erwartet. Aber für einseitige und meinungsvorgebende Berichterstattung ist die HAZ bekannt; den Grund konnten Sie in der Einleitung dieser Erklärung erfahren.

22. Kundgebung Bürgerprotest Hannover

Kundgebung Bürgerprotest Hannover Georgsplatz

Es ist Zeit aufzustehen!

Wir sehen uns am MONTAG, den 30.01.17 um 19 Uhr auf dem Georgsplatz in Hannover.

Der Spaziergang nimmt folgenden Verlauf: Georgsplatz (Auftaktkundgebung) – Baringstr. – Osterstr. – Platz der Weltausstellung – Karmarschstr. – Kröpcke – Georgstr. – Georgsplatz (Abschlusskundgebung).

Eure geplanten Redebeiträge sind immer willkommen. Wir bitten Euch, diese bis spätestens Freitag, den 27.01.17 18:00 Uhr bei uns anzumelden. Dies könnt ihr über Facebook https://www.facebook.com/BuergerprotestHannover/, unserer Website http://buergerprotest-hannover.de/, über vk https://vk.com/buergerprotesthannover oder per eMail orga@buergerprotest-hannover.de

Es gibt wie immer ein offenes Mikro! Nur Mut und zeigt Gesicht, Ihr seid nicht alleine!

Natürlich haben wir immer auch ein offenes Ohr für Eure Sorgen, Änderungsvorschläge und neue Ideen. Sprecht uns einfach an.

Ladet Freunde und Familie ein. Nur gemeinsam sind wir stark!

Euer Orga-Team
„22. Kundgebung Bürgerprotest Hannover“ weiterlesen

21. Kundgebung Bürgerprotest Hannover

fb_timelineWir feiern 2 Jahre Protest auf der Straße in Hannover!
Wir feiern 2 Jahre Widerstand!

Wir sehen uns am MONTAG, den 16.01.17 um 19 Uhr auf dem Georgsplatz in Hannover.

Der Spaziergang nimmt folgenden Verlauf: Georgsplatz (Auftaktkundgebung) – Baringstr. – Osterstr. – Platz der Weltausstellung – Karmarschstr. – Kröpcke – Georgstr. – Georgsplatz (Abschlusskundgebung)

Eure geplanten Redebeiträge sind immer willkommen, aber wir bitten Euch, diese bis spätestens Freitag, den 13.01.17 18:00 Uhr bei der Orga anzumelden, über Facebook https://www.facebook.com/BuergerprotestHannover/, unserer Website http://buergerprotest-hannover.de/, über vk https://vk.com/buergerprotesthannover oder per eMail orga@buergerprotest-hannover.de

Es gibt wie immer ein offenes Mikro, also nur Mut und zeigt Gesicht, Ihr seid nicht alleine!

Natürlich haben wir immer auch ein offenes Ohr für Eure Sorgen, Änderungsvorschläge und neue Ideen. Sprecht uns einfach an.

Ladet Freunde und Familie ein, erzählt es weiter, denn nur gemeinsam sind wir stark!

Euer Orga-Team
„21. Kundgebung Bürgerprotest Hannover“ weiterlesen